nach oben
Blaulicht am Bahnhofplatz: Am Dienstagnachmittag führte ein Brandmeldealarm die Feuerwehr zum Hotel Ruf.
Blaulicht am Bahnhofplatz: Am Dienstagnachmittag führte ein Brandmeldealarm die Feuerwehr zum Hotel Ruf. © Seibel
31.01.2017

Brandmeldealarm im Hotel Ruf: Einer von 200 bis 300 Fehlalarmen pro Jahr

Pforzheim. So wie privat im Haushalt installierte Rauchmelder Leben retten können, so sind auch automatische Brandmeldeanlagen unerlässlich, um die Sicherheit von Menschengruppen oder teurem Inventar in größeren Objekten zu sichern. Für die Feuerwehr bedeutet das jedoch zwischen 200 und 300 Mal im Jahr auszurücken, ohne dass tatsächlich ein Feuer in einer größeren Immobilie zu löschen ist. Aber die Sicherheit geht vor. Deshalb steuerte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag auch prompt das Hotel Ruf am Bahnhofplatz an, als von dort ein Brandmeldealarm losging.

Im Nu staunten Passanten über die Feuerwehrpräsenz, wo doch von außen nichts zu erkennen war, was auf einen Notfall hinweisen könnte. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat, also niemand evakuiert und kein wertvolles Gut gerettet werden musste. 2015 gab es bei der Feuerwehr Pforzheim 249 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen, 2014 waren es 283. Dem gegenüber stehen 6 echte und gemeldete Brandereignisse in 2014 und 4 in 2015.