nach oben
Am Abend des 28. Oktobers brannte eine Scheune im Hanfackerweg komplett ab. © Seibel
08.11.2016

Brandstiftung am Hanfackerweg: Drei junge Männer gestehen die Tat

Pforzheim (ots) - Die Ursache des Scheunenbrands am Hanfackerweg am Abend des 28. Oktober ist geklärt. Drei junge Männer im Alter von 15, 18 und 19 Jahren haben im Rahmen ihrer polizeilichen Vernehmungen gestanden, das Feuer gelegt zu haben, bei dem der als Heulager genutzte Schober vollständig ausbrannte.

Einem Ehepaar ist es zu verdanken, dass die ermittelnden Beamten im Haus des Jugendrechts dem Trio auf die Spur kamen. Das Paar, das die jungen Männer bereits zuvor in der Nähe des Brandobjektes beobachtet hatte, verfolgte diese und stellte sie.

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft erhärteten den Tatverdacht gegen die jungen Männer, die nun wegen des Verdachts der Brandstiftung angezeigt werden.

Da das Gartenhaus weit außerhalb liegt, mussten die Feuerwehr gleich mit sechs Fahrzeugen anrücken, um eine ausreichende Wasserversorgung zu gewährleisten. Das Gartenhaus brannte komplett aus.

 

Leserkommentare (0)