760_0900_115701_brauhaus.jpg
Dorothee Scheidtweiler und Wolfgang Schweizer am Samstag beim Bierverkauf.  Foto: PZ-Archiv/fux 

Brauhaus-Mitarbeiter spenden ihren Lohn zugunsten der PZ-Aktion "Menschen in Not"

Pforzheim. Die stolze Summe von 10.000 Euro kam – daraus allein 7.700 Euro aus dem reinen Bierverkauf – durch die Happiness-Aktion zugunsten von Menschen in Not“ am Samstag zusammen. Zusätzlich spendeten die Besucher der Aktion weitere 1.900 Euro, indem sie freiwillig mehr gaben, als für die Bierkästen und Sixpacks als Mindestspende veranschlagt war.

Besonders stolz ist Johannes Schweizer, Mitglied der Geschäftsleitung des Brauhauses Pforzheim, nicht nur auf die immense Summe, sondern auch darauf, dass die Mitarbeiter des Brauhauses, die aufgrund des großen Andrangs bei der Hofaktion alle Hände voll zu tun hatten, freiwillig auf ihren Lohn für diesen Einsatz zugunsten der PZ-Aktion „Menschen in Not“ verzichten.

760_0900_115701_brauhaus.jpg
Pforzheim

Glücklich über Brauhaus-Aktion nach Absage von „Happiness“ - und „Menschen in Not“ hat auch etwas davon

“Die Idee der Mitarbeiter entstand am Samstag beim Aufräumen“, berichtet Johannes Schweizer am Sonntagabend telefonisch der PZ. Die freiwillige Hilfsbereitschaft der Brauhaus-Mitarbeiter ist mit ein Grund dafür, weshalb die Brauerei die Summe von insgesamt 9.600 Euro auf 10.000 Euro für „Menschen in Not“ aufstockt.“