nach oben
12.11.2008

Brennender Wäschetrockner setzt Holzdecke in Flammen

Am Dienstagabend wurde die Pforzheimer Feuerwehr um 20:14 Uhr zu einem Brand an die Parkstraße gerufen. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges brannte ein Wäschetrockner in einer Wohnung im 5. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Wohnungsbrand verhindert werden.

Warum der Wäschetrockner in Brand geraten war, ist noch unklar. Als die Feuerwehr eintraf, waren alle Personen bereits außerhalb der verqualmten Wohnung. Das Feuer, das bereits auf die Holzdecke übergegriffen hatte und auch den Rest der Wohnung in Flammen zu hüllen drohte, war in kurzer Zeit gelöscht. Der Treppenraum und die Wohnung mussten druckbelüftet werden, um den giftigen Rauch aus dem Haus zu treiben.

Die Mieterin der betroffenen Wohnung und ihr Kind wurden wegen des Verdachts einer Rauchgas-Inhalation vom Rettungdienst zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim und die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Eutingen waren mit sieben Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.