nach oben
© Symbolbild: PZ-Archiv
28.06.2011

Bürgermeister will Bus-Ausfälle nicht hinnehmen: Linie 11 fährt wieder

PFORZHEIM. Den Ausfall im Bus-Linienverkehr bezeichnet Erster Bürgermeister Roger Heidt „als nicht hinnehmbar“. Werde die Reisezeit durch Verspätung um mindestens 20 Minuten überschritten, so müsse die SVP Kostenersatz zum Erreichen des Fahrziels gewähren. So könnten Taxifahrten oder sonstige Kosten von bis zu 50 Euro in Rechnung gestellt werden.

Voraussetzung sei, dass der Kunde spätestens bis zehn Minuten nach der veröffentlichten Abfahrt die SVP über das Servicetelefon (Nummer 39 22 88) verständigt.

Wie Bernd Mellenthin, Betriebsleiter des Eigenbetriebs Pforzheimer Verkehrsbetriebe (EPV) am Dienstagabend im Gemeinderat mitteilte, fahre die Linie 11 wieder bis einschließlich Freitag. Die Linie 62 falle aber weiter aus.

Leserkommentare (0)