nach oben
24.07.2015

Bürgerverein übt Kritik an Westtangente

Pforzheim. Der Bürgerverein Arlinger teilt die bereits vom Weststadtbürgerverein geäußerte Befürchtung, dass der geplante Bau eines Teilabschnitts der Westtangente von der Wilferdinger Höhe bis zur L 562 zu einer unzumutbaren Belastung der Anwohner der Dietlinger Straße führen wird. Bereits heute sei diese Straße mit ihrer engen Bebauung starken Lärm- und Abgasbelastungen ausgesetzt, so der Verein in einer Pressemitteilung.

Man habe die Anwohner bei den Planungen für die Westtangente getäuscht und sogar eine Entlastung durch den Bau der Tangente versprochen. Von einer Entlastung der Innenstadt könne schon gar nicht die Rede sein, es finde nur eine Verlagerung von Verkehren von der B 10 und der Kelterstraße auf die Dietlinger Straße und die nachfolgenden Straßenzüge statt. Den betroffenen Anwohnern und Hauseigentümern in der Dietlinger Straße empfiehlt der Bürgerverein Arlinger, sich rechtlich beraten zu lassen, ob nicht ein Anspruch auf passiven Lärmschutz bestehe.

Leserkommentare (0)