nach oben
04.12.2012

Bus macht Vollbremsung: Fahrgast verletzt

Pforzheim. Ein Bus musste eine Vollbremsung machen, weil ein Auto nach dem Überholen direkt vor ihm einscherte. Dabei stürzte ein Fahrgast und zog sich eine Kopfverletzung zu.

Am Montag um 21.20 Uhr musste der Bus der Linie 736 am Schlossberg eine Vollbremsung machen, um den Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden. Das Fahrzeug hatte den Bus zuvor noch überholt und scherte unmittelbar vor diesem wieder ein. Durch die Vollbremsung stürzte ein Fahrgast im Bus und zog sich eine Kopfplatzwunde sowie Prellungen zu. Der Autofahrer entfernte sich daraufhin. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Pforzheim unter der Telefonnummer (07231) 186-1700 in Verbindung zu setzen.