nach oben
Ob in Zivil, mit Schlips oder in Arbeitskluft: Beim „Hähnchen Harry“ lassen es sich Manfred Linder, Robert Uhl, Rolf Spiertz, Martin Schleeh und Martin da Silva (von links) gutgehen. Im Hintergrund Harry Kröner.
C&A-Geschäftsführer Spiertz verabschiedet sich in Altersteilzeit © Seibel
20.05.2011

C&A-Geschäftsführer Spiertz geht in Altersteilzeit

PFORZHEIM. Nach 15 Jahren als Geschäftsführer von C&A Pforzheim wird Rolf Spiertz am 31. Mai in die Ruhephase der Altersteilzeit verabschiedet. Spiertz hat sich in Pforzheim über seinen Beruf hinaus engagiert, zum Beispiel im Einzelhandelsverband und im Verkehrsverein.

Die Entscheidung habe er getroffen, als ihm klar wurde, dass er langfe Zeit bei C&A Pforzheim bleiben und von dort vermutlich in Ruhestand gehen werde.

Deshalb pflegt Spiertz auch ein reges gesellschaftliches Leben - weniger in Vereinen als beispieksweise auf dem OechsleFest, im Biergarten, im Eisstadel von City on Ice und bevorzugt bei "Harrys Hähnchengrill" in seinem Wohnort Schömberg, genauer gesagt im Ortsteil Langenbrand. Bei Harry trifft Spiertz seit Jahren Dienstags einen großen Bekanntenkreis, der überwiegend aus Handwerkern besteht und wo er einfach "der Rolf" ist, der seine Currywurst isst und sein Rosé-Schorle trinkt - äußerlich aber ganz Kaufhaus-Chef: immer in Hemd, Schlips und gebügelter Hose.

Leserkommentare (0)