nach oben
08.08.2017

CDU verwundert über offenen Brief zu Kinderbetreuung

Pforzheim. Mit Kritik reagiert der CDU-Kreis- und Stadtverband auf einen offenen Brief von SPD-Stadträtin Jacqueline Roos zur Kinderbetreuung (PZ hat berichtet).

„Wir wundern uns, warum Frau Roos einen solchen Brief nicht schon an ihren Parteifreund Gert Hager geschickt hat, als dieser noch in Amt und Würden war“, erklärt Stadtverbandsvorsitzender Thomas Dörflinger. Den neuen Oberbürgermeister Peter Boch auf die Dringlichkeit diese Problematik hinzuweisen, sei aus Sicht der CDU völlig unnötig. „Offenbar hat Frau Roos den OB-Wahlkampf nicht sehr aufmerksam verfolgt, sonst wüsste sie, dass Peter Boch das Thema Kinderbetreuung zu einem zentralen Bestandteil seiner Agenda gemacht hat“, fügt der Kreisvorsitzende Gunther Krichbaum an.

Beide Unionspolitiker verweisen in diesem Zusammenhang auf die Versäumnisse der Vergangenheit. Unter dem SPD-OB Hager sei viel verschleppt worden, gerade im Hinblick auf den baulichen Zustand von Kitas, Schulgebäuden und anderen öffentlichen Einrichtungen.