nach oben
Geht es nach der Verwaltung, kommt auf den Wartberg ein Kombi-Bad. Das bisherige Freibad würde deutlich zurückgebaut. Foto: Ketterl/Archiv
Geht es nach der Verwaltung, kommt auf den Wartberg ein Kombi-Bad. Das bisherige Freibad würde deutlich zurückgebaut. Foto: Ketterl/Archiv
14.02.2018

CDU von Kombibad-Lösung auf dem Wartberg überzeugt

Pforzheim. Die CDU-Gemeinderatsfraktion sieht bei der Bäderdiskussion die Gefahr, dass sie zur emotionalen Glaubensfrage vor dem bevorstehenden Gemeinderatswahlkampf mutiert. Dies gipfele in der unverantwortlichen Forderung zur Erhaltung der kompletten, zum Teil maroden Bäderlandschaft, ohne Konzept, wie die dafür erforderlichen rund 53 Millionen Euro finanziert werden sollen, wie es in einer Pressemeldung heißt.

„Manchmal habe ich den Eindruck, viele wissen nicht, was sie wollen, sind aber fest entschlossen dazu“, so der Fraktionsvorsitzende Florentin Goldmann.

Die CDU stehe daher hinter der Vorlage der Stadtverwaltung. „Wir befürworten die Kombibad-Lösung auf dem Wartberg nach wie vor, weil durch die vorhandene Technik und das freie Gelände weniger zeitliche Verzögerungen entstehen und wir nicht wollen, dass in der Folge eines ,Emma‘-Neubaus beide Freibäder geschlossen werden müssen“, so Goldmann weiter.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

thedee
15.02.2018
CDU von Kombibad-Lösung auf dem Wartberg überzeugt

typisch CDU, großkotzig und großspurig an tolle " eigene" Pläne glauben, anstatt das zu erledigen, was ihre verdammte Pflicht ist. Jahrzehnte lang alle Warnungen ignoriert und nun die Bürger wieder den Dreck wegräumen lassen..... so wird das nichts und die Bürger merkeln das , wenn auch langsam, mittlerweile ´mehr und mehr, und solch eine Partei, die traditionsgemäß nur die eigenen Anliegen und nicht die der Bürger im Sinne haben, wird hoffentlich bald Geschichte sein..... es reicht ! ... mehr...

dasbinichnicht
15.02.2018
CDU von Kombibad-Lösung auf dem Wartberg überzeugt

na klar doch, zu welcher Partei steht derjenige, der das bisherige Gelände bebauen will ?:cool: mehr...