nach oben
08.08.2011

Carlo-Schmid-Schule zieht in Kollmar & Jourdan-Gebäude

Pforzheim. In den ehemaligen Saal der Tanzschule Tanja Friedrich im unter Denkmalschutz stehenden Gebäude der ehemaligen Schmuckwarenfabrik Kollmar & Jourdan zieht die private Carlo Schmid Schule ein. Es entstehen derzeit fünf Klassenräume, ein PZ-Raum, ein Lehrer- und Konferenzimmer, ein Zimmer für die Schulleiterin Liane Bley mit Sekretariat und ein Aufenthaltsraum.

Bildergalerie: Carlo-Schmid-Schule zieht in Kollmar & Jourdan-Gebäude

Am bisherigen Standort an der Östlichen verbleiben sechs Klassen (Berufseinstieg, Berufsvorbereitungsjahr) und die Werkstätten. An der Bleichstraße wird die Wirtschaftsschule künftig das jeweils zweijährige kaufmännische und soziale Berufskolleg die Fachhochschulreife und das Wirtschaftsabitur anbieten.

Die Carlo Schmid Schule in Trägerschaft des Internationalen Bundes - Gesellschaft für Beschäftigung, Bildung und soziale Dienste GmbH - beschäftigt künftig zehn Lehrkräfte fest und acht in Randfächern. Der Unterricht im K&J-Gebäude soll am 30. September aufgenommen werden.

Das Motto des IB lautet: Betreuen, Bilden, Brücken bauen. Mehr als 12 000 Mitarbeiter unterstützen in 700 Einrichtungen an 300 Orten jährlich über 350000 Jugendliche und junge Erwachsene. Sie helfen bei der persönlichen und beruflichen Lebensplanung mit zahlreichen Dienstleistungen und Serviceangeboten.