nach oben
© Seibel
18.01.2015

Casino an der Östlichen überfallen: Täter auf der Flucht

Pforzheim. Ein unbekannter, maskierter Täter hat in der Nacht zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, eine Spielhalle in der Östlichen Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim überfallen. Als eine allein anwesende 23-jährige Angestellte gerade dabei war, die Spielhalle zu schließen, betrat der Täter durch die Eingangstür die Räumlichkeiten und bedrohte die junge Frau mit einer schwarzen Pistole. Er forderte die Herausgabe von Bargeld.

Mit einer Beute im Wert von mehreren Hundert Euro flüchtete der Täter durch einen Notausgang in den Hinterhof des Gebäudes und danach in unbekannte Richtung. Die junge Frau kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Sie konnte die Polizei verständigen, die mit mehreren Streifen nach dem Täter fahndete und Kontrollen an den Hauptverkehrsstraßen einrichtete. Die Fahndung allerdings verlief negativ.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männliche Person, rund 1,80 Meter groß, kräftige Statur, Gesicht mit einer weißen Maske verdeckt (Vendetta-Maske), bekleidet mit schwarzer Jogginghose mit weißen Seitenstreifen, schwarzem Kapuzenpulli mit weißen Streifen auf den 
Schultern und schwarzen Schuhen. Der Mann sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent und "rollendem R".

Im Januar 2014 gab es einen ähnlichen Fall in Pforzheim.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise an den Kriminaldauerdienst in Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555.

Leserkommentare (0)