nach oben
22.07.2016

Chancen der Geheimwahl

Pforzheim. Angesichts des Millionenlochs bei den Gewerbesteuereinnahmen mahnen FDP und Freie Wähler erneut strukturelle Weichenstellungen an, so die Stadträte in einer Pressemitteilung.

Die grundsätzliche Problemstellung seien mangelnde Wirtschaftsfreundlichkeit und Ineffizienzen in der Verwendung städtischer Mittel. Man gehe davon aus, dass die Prognosen für den nächsten Doppelhaushalt ebenfalls wesentlich optimistischer seien, als erwartet werden dürfe. Mit Blick auf die Wahl des Ersten Bürgermeisters am Dienstag erneuert die Fraktion den Vorschlag, das Dezernat aufgrund fehlender Aufgaben einzusparen. Durch geheime Abstimmung sei dies für alle möglich, ohne politischen Zwängen folgen zu müssen. Schließlich sei man dem Wohle der Stadt und ihrer Bürger verpflichte