119235246
Glimpflich ausgegangen ist die Chaosfahrt des minderjährigen Rumänen, der sich den Autoschlüssel einer Bekannten nahm und mit deren VW-Lupo erste praktische Erfahrungen als Autofahrer machte. 

Chaosfahrt: 16-Jähriger klaut Auto und flüchtet vor der Polizei

Pforzheim. Zwei Jahre zu früh und damit ohne Führerschein setzte sich ein 16-jähriger Rumäne am Dienstgabend hinter das Steuer eines VW-Lupos und unternahm eine chaotische, doch glimpflich verlaufende Fahrt durch die Stadt. Als er gegen 21.20 Uhr einer Polizeistreife auffiel, entschied er sich für die Flucht.

Die Funkstreife wurde auf den roten Lupo aufmerksam, weil er in der Bahnunterführung in der Güterstraße ein anderes Fahrzeug überholte, obwohl sich auf der Gegenfahrbahn ebenfalls Fahrzeuge befanden, die abbremsen und ausweichen mussten, um einen Unfall zu vermeiden. Statt anzuhalten und sich den Polizeibeamten zu stellen, entschied der junge Mann rumänischer Abstammung anders und flüchtete mit erhöhter Geschwindigkeit vor der Polizei. Die Beamten verfolgten den VW bis in die Rudolfstraße, wo der 16-Jährige den Lupo plötzlich quer zu Fahrbahn abstellte und weiter zu Fuß flüchtete.

Mit mehreren Streifenwagenbesatzungen wurde die Fahndung nach dem jungen Mann aufgenommen, der schließlich in einem Hinterhof in der Salierstraße vorläufig festgenommen werden konnte. Der 16-Jährige hatte ohne eine Fahrerlaubnis zu besitzen den VW unbefugt von einer Bekannten der Familie an sich  genommen. Ihn erwarten neben einer Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein auch Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung in mehreren Fällen.

Die Polizei bittet nun jene Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des jungen Mannes gefärdet wurden, sich unter Telefon (07231) 186-3211 beim Polizeirevier Pforzheim-Nord zu melden.