nach oben
© Symbolbild: dpa
09.08.2014

Chaosfahrt: Beim Ausparken und Wenden Autos und Häuser gerammt

Pforzheim. Spektakulär endete die Fahrt eines 61-jährigen Autofahrers am frühen Samstagmorgen an der Bleichstraße. Beim Ausparken und Wenden war er gegen mehrere Fahrzeuge,ein Verkehrsschild und eine Hauswand geprallt und hatte obendrein noch ein weitere Auto gegen eine Wand geschoben.

Um 05.13 Uhr war der Mercedes-Fahrer auf der Bleichstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Kurz nach der Kreuzung zur Jahnstraße kam der Fahrer nach links von seiner Fahrbahn ab und prallte gegen ein geparktes Motorrad sowie ein Verkehrszeichen. Nachdem er sein Auto zurückgesetzt hatte, fuhr er wieder an und kollidierte kurz darauf mit einem Gebäude auf der rechten Seite. Trotzdem setzte er seine Fahrt in Schlangenlinien fort und wendete nach wenigen Metern auf der Bleichstraße.

Auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite prallte er kurz darauf mit einem auf der rechten Seite geparkten Ford zusammen. Auch dadurch ließ er sich von seiner Irrfahrt nicht abhalten, weshalb er in der Folge mit einem weiteren geparkten Auto kollidierte. Durch die Wucht des zweiten Zusammenpralls wurde der geparkte Renault nach vorne gegen ein Wohnhaus geschoben. Anschließend fuhr der 61 Jahre alte Mann weiter bis auf die Jahnstraße, wo er mit seinem Mercedes stehen blieb.

Das Verkehrskommissariat Pforzheim geht derzeit von einem Sachschaden von 25.000 Euro aus. Der leichtverletzte Fahrer wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, da ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen werden kann.

Leserkommentare (0)