nach oben

City on Ice | Alles zur beliebten Eislaufbahn


"City on Ice" bildet mit der Eislaufbahn und Goldis Stadl einen markanten Mittelpunkt auf dem Pforzheimer Marktplatz und befindet sich direkt im Herzen der Goldstadt. Bei PZ-news finden Sie immer aktuelle Bilder, denn die PZ-Fotografen sind mehrmals in der Woche rund um die Eislaufbahn unterwegs und bebildern Spiel, Sport und Spaß auf dem Pforzheimer Marktplatz.

Vom 9. November bis zum 7. Januar befindet sich die Eislaufbahn vor dem Rathaus und bietet somit in der gesamten Winterzeit die Möglichkeit zum Eislaufen, aber auch um bei einem heißen Glühwein in Goldis Stadl zu verweilen.

» Download Programm-Highlights

» Öffnungszeiten und Preise

Strahlende Gesichter, schillernde Kostüme und perfekte Formation: Die „United Angels“ aus Stuttgart legen eine schwungvolle Eröffnungsshow aufs Eis. Ketterl
09.11.2016

„City on Ice“: Kufenspaß bringt ab sofort Bewegung in die Pforzheimer City

Die beste Nachricht des Tages darf Gert Hager überbringen. „Wir haben Eis!“, ruft der Oberbürgermeister ins Mikrofon. Im vergangenen Jahr hatten frühlingshafte Temperaturen die Veranstalter in die Bredouille gebracht. An diesem Mittwoch läuft bei der Eröffnung von „City on Ice“ auf dem Marktplatz im Wortsinn alles glatt.

Bildergalerie: Eröffnung "City on Ice" in der Pforzheimer Innenstadt

Die Besucher – darunter etliche Stadträte und Ehrengäste – kommen aus dem Staunen gar nicht heraus. Zu südamerikanischen Rhythmen und in schillernden Kostümen bringen Eiskunstläufer der Stuttgarter „United Angels“ sowie der Vereine TuS Stuttgart und TEC Waldau Farbe in diesen kühlen wie regnerischen Abend. Eindrucksvoll sind die in Formation dargebotenen Showtänze, vor allem aber die solistischen Einlagen. Viel Beifall ernten Sasha Tandogan (7), Louisa Brand (9), Angelina Schneider (16) und Marielen Hirling (10) für ihre Pirouetten und Sprünge. Ganz so elfengleich müssen die Freunde von „City on Ice“ in den kommenden Wochen nicht übers Eis gleiten. Jeder darf und soll sich hier vergnügen.

„Als Heimatzeitung sind wir ganz nah bei den Menschen, dies ist ein guter Anlass, um ihnen Freude zu schenken“, betont der PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer. „Wir tun was für unsere Leser und freuen uns, Gastgeber zu sein“, begründet der Geschäftsführende Verleger Thomas Satinsky das Engagement der „Pforzheimer Zeitung“ als Hauptsponsor dieser Attraktion, die auch von den durch den neuen Geschäftsführer Roger Heidt vertretenen Stadtwerken maßgeblich unterstützt wird. Ohne diese Förderung könne eine solche Veranstaltung nicht stattfinden, stellt Citymanager Rüdiger Fricke heraus, und OB Hager bekräftigt: „Das könnte die Stadt niemals stemmen.“

Zum zehnten Mal sorgt „City on Ice“ dafür, dass die Innenstadt im Winter einen Lauf hat. Die Eisbahn belebt die City in der oft grauen und veranstaltungsarmen Jahreszeit. Sie lockt Besucher aus dem Umland in die Goldstadt und bereichert den Goldenen Weihnachtsmarkt wie den Mittelaltermarkt. Bummler verweilen so länger und erleben Pforzheim als kinder- und familienfreundlich. Auch der Einzelhandel und die Gastronomie profitieren von dem Kufenspaß, der die Stadt in Bewegung hält – und das bis zum 8. Januar.

Die Eisbahn ist in aller Regel montags bis donnerstags von 10.30 bis 18.45 Uhr geöffnet, freitags bis sonntags bis 19.45 Uhr.