nach oben
04.05.2009

Cool on tour – Eisinger Viertklässler in Lindelbrunnn

Eisingen/Lindelbrunn. Ende März waren die Viertklässler der Grundschule Eisingen im Landschulheim in Lindelbrunn. Dort veranstaltet der Stadtjugendring Pforzheim eine Freizeit, die sich „Cool on tour“ nennt.

In Lindelbrunn erwarteten uns nette Leiter mit gutem Programm für die nächsten Tage. Es gibt dort ganz viele kleine Hütten mit Hochbetten, es gibt einen Esssaal und eine Küche.
Zunächst haben wir also unsere Hütten gesucht und anschließend ausgepackt und uns etwas eingelebt. Dann gab es Reis mit Hackfleisch zum Mittagessen. Nachmittags haben wir bei starkem Regenwetter ein Geländespiel gemacht. Abends gab es Hotdogs und danach saßen wir bequem am Lagerfeuer und haben Stockbrot gegrillt und gesungen.
Der zweite Tag in Lindelbrunn begann dann mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend hatten wir zunächst wieder ein bisschen Freizeit und konnten spielen, was wir wollten. Fast jeder hatte auch einmal Küchendienst und musste Tische abräumen und sauber machen. Das Geschirr musste natürlich auch abgewaschen und abgetrocknet werden. Gemeinsam spielten wir an diesem Vormittag das Spiel Labyrinth. Zum Mittagessen gab es Spaghetti mit Tomatensoße. Nachmittags wurde das Spiel Putzfrauenhockey gespielt. Dabei hatten wir viel Spaß. Zum Abendessen gab es leckere Hamburger. An diesem letzten Abend haben wir mit allen anderen zusammen den bunten Abend gestaltet. Jeder konnte seinen eigenen Beitrag bringen. Es gab zum Beispiel: Sketche, Witze, Lieder und Topmodels. Es war sehr amüsant.
Am letzten Tag mussten wir natürlich unsere Koffer packen und Großputz machen.
Es gab zum Mittagessen bunte Tortellini mit Sahnesoße. Vor der Abfahrt nach Eisingen sind wir noch zur Burgruine Lindelbrunn gewandert. Dort hatte man eine tolle Aussicht, es war aber auch sehr windig. Nach drei schönen und erlebnisreichen Tagen fuhren wir dann etwas müde, aber zufrieden wieder zurück nach Hause, wo uns unsere Eltern schon erwarteten.
An diesem Artikel arbeiteten mit: Antonia, Laura und Lea P.