AdobeStock_339295218
Der Partyspaß ist in Corona-Zeiten stark eingeschränkt. In der Pforzheimer Innenstadt musste die Polizei am frühen Sonntagmorgen gleich zweimal eingreifen. 

Corona-Schutzregeln missachtet: Polizei unterbindet in der Pforzheimer Innenstadt gleich zweimal einen verbotenen Partyspaß

Pforzheim. Das Coronavirus nervt. Die Einschränkungen zur persönlichen Vorbeugung und zum Schutz der Mitmenschen nerven auch. Kein Wunder, dass sich manche damit nicht mehr abfinden wollen, auch wenn sie damit sich selbst und andere gefährden. Zum Beispiel dann, wenn in geschlossenen Räumen Menschen eng beieinander stehen, tanzen und nach reichlich Alkoholgenuss keinen Kontakt mehr meiden. Dann muss die Polizei einschreiten, und das hat sie am frühen Sonntagmorgen in der Pforzheimer Innenstadt gleich zweimal getan – mit Folgen für die Betreiber einer Gaststätte und einer Diskothek.

In einer Gaststätte in der Innenstadt tanzten um 1.20 Uhr unerlaubt mehrere Gäste. So konnten die Hygienevorschriften, wie zum Beispiel der Sicherheitsabstand, in der Lokalität nicht eingehalten werden. Das bedeutete dann das Ende der Partyaktivitäten.

Auch Disco am Schloßberg schließt

Bei einer weiteren Überprüfung musste eine Diskothek am Schloßberg geschlossen werden, die unerlaubt den Betrieb aufgenommen hatte. Beim Erkennen der anrückenden Polizeibeamten flüchteten bereits viele Gäste, wobei während der Kontrolle noch über 60 Gäste in der Diskothek angetroffen wurden. Die Besucher, die Eintritt bezahlt hatten, tanzten unerlaubt zu der Musik eines DJs. Auch hier war vom Einhalten eines Sicherheitsabstands offenbar nichts zu bemerken.

Schon einmal ohne Erlaubnis geöffnet

Die Diskothek hatte bereits am 20. Juni schon einmal ohne Erlaubnis geöffnet. Damals erhielt der Betreiber schon eine Anzeige. Hätte er zum Beispiel die Tanzfläche gesperrt und versucht, den Hygienevorschriften gerecht zu werden, wäre eine Öffnung als Lokal wohl kein ernsthaftes Problem gewesen. So aber droht dem Betreiber nun eine erneute Anzeige, deren Höhe wohl den Wiederholungsfall berücksichtigen wird.

Pforzheim+

Corona-Verstöße: So teuer können die Geldbußen werden – und so viele Verfahren gibt es bereits in Pforzheim

Pforzheim

Polizei löst spontane Abi-Feier mit Dutzenden Schülern in Pforzheim auf

Während der Einsatzmaßnahmen in der Diskothek beschädigte ein 23-Jähriger einen Streifenwagen des Polizeireviers Pforzheim-Nord. Der junge Mann trat gegen einen Seitenspiegel und gegen ein Rücklicht. Der 23-Jährige hatte über 1,4 Promille und muss nun mit einer Anzeige rechnen.