nach oben

City on Ice | Alles zur beliebten Eislaufbahn


"City on Ice" bildet mit der Eislaufbahn und Goldis Stadl einen markanten Mittelpunkt auf dem Pforzheimer Marktplatz und befindet sich direkt im Herzen der Goldstadt. Bei PZ-news finden Sie immer aktuelle Bilder, denn die PZ-Fotografen sind mehrmals in der Woche rund um die Eislaufbahn unterwegs und bebildern Spiel, Sport und Spaß auf dem Pforzheimer Marktplatz.

Vom 10. November bis zum 08. Januar befindet sich die Eislaufbahn vor dem Rathaus und bietet somit in der gesamten Winterzeit die Möglichkeit zum Eislaufen, aber auch um bei einem heißen Glühwein in Goldis Stadl zu verweilen.

» Download Programm-Highlights
» Download Öffnungszeiten und Preise

Das Verteilen der Dambedeis geht Dirk Büscher (rechts) leicht von der Hand – auch dank der Hilfe von Jörg Augenstein.
21.11.2016

Dambedeis für alle: Es weihnachtet in der Pforzheimer City

Pforzheim. Sollte er nervös sein, ist es ihm nicht anzumerken. Der Mann, den der Gaukler Flobold alias Florian Blume fidel als „neuen Bürgerking“ bezeichnet, ist gut gelaunt und gleich mittendrin im Marktgetümmel. Spielend meistert der Erste Bürgermeister Dirk Büscher an diesem Montagabend seine Feuertaufe bei der Eröffnung des Goldenen Weihnachtsmarkts und des Mittelaltermarkts.

Bildergalerie: Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt lassen Pforzheim erstrahlen

Das Wort Dambedei geht dem Westfalen, in dessen Heimat die Weckmänner Stutenkerle heißen, flüssig über die Lippen, das Hefegebäck leicht von der Hand. Mithilfe etlicher Stadträte bringt er 500 Exemplare gratis an Kind, Frau und Mann. Der Andrang ist gleich enorm auf der festlichen Meile, über die weihnachtliche Weisen des von Christoph Uhlig geleiteten Posaunenchors Bauschlott und Göbrichen schallen.

Voll des Lobes ist Büscher ob des festlichen „Dreiklangs“ aus klassischem und historischem Markt sowie der Eisbahn-Attraktion: „Das ergänzt sich wunderbar.“ Wieder ein Kraftakt war der Aufbau von mehr als 80 Buden, wieder lief alles glatt. „Erleichtert“ sei er, gesteht der städtische Marktmeister Marc Pfrommer: „Bei aller Routine bist du da trotzdem immer unter Strom.“ Das waren auch die Beschicker. Noch mehr Mühe hätten sie sich bei der Dekoration ihrer Stände gegeben, betont Artur Dingeldein, Chef der „Grillstube“ und des neu gegründeten Schaustellerverbands Pforzheim, im Interview mit CDU-Stadtrat und Moderator Jörg Augenstein. Bis ins Detail haben auch die Mittelalterleute alles herausgeputzt. Deren Sprecher Richard Röser weist auf die Tafel am neuen Unterstand hin, der den Schriftzug „Zum Blumenhof“ trägt – in Erinnerung an den Gasthof „Zur Blume“, das hier einst stand.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)