nach oben
Caritasdirektor Frank-Johannes Lemke, Schulleiter Andre Sikavica, Porsche-Vorstand Uwe-Karsten Städter, Afra und Roberto Pinto, Leiter Beschaffung Neue Fahrzeugprojekte, mit Sohn Enrico (im Rollstuhl) und Heiko König, Leiter Beschaffung Interieur bei Porsche (von links), präsentieren die neuen iPads. Foto: Meyer
Caritasdirektor Frank-Johannes Lemke, Schulleiter Andre Sikavica, Porsche-Vorstand Uwe-Karsten Städter, Afra und Roberto Pinto, Leiter Beschaffung Neue Fahrzeugprojekte, mit Sohn Enrico (im Rollstuhl) und Heiko König, Leiter Beschaffung Interieur bei Porsche (von links), präsentieren die neuen iPads. Foto: Meyer
12.06.2018

Dank einer Spende: Tablets ermöglichen Schülern Zugang zu digitaler Welt

Pforzheim. Mit einer Spende in Höhe von 6000 Euro konnte die Anna-Bertha-Königsegg-Schule iPads kaufen. Die Tablets eröffnen den Schülern neue Möglichkeiten.

„Ich möchte Auto spielen“, ist aus dem iPad zu hören, das Roberto Pinto, Leiter Beschaffung Neue Fahrzeugprojekte bei Porsche, ausprobiert. Ein Lachen geht durch die Runde im Musiksaal der Anna-Bertha-Königsegg-Schule. Uwe-Karsten Städter, Mitglied des Vorstandes der Porsche AG, fügt schmunzelnd hinzu: „Das machst du doch den ganzen Tag.“ Und nicht nur die Erwachsenen haben Spaß an den neuen iPads, die die Caritas aufgrund einer privaten 6000-Euro-Spende von Städter, kaufen konnte.

Caritasdirektor Frank-Johannes Lemke erklärt: „Durch die Tablets werden den Lehrern und Betreuern der Kinder neue Möglichkeiten gegeben. Es ist keine einmalige Hilfe, sondern die Pads werden dauerhaft genutzt und es ist schön, dass die Schüler der Anna-Bertha-Königsegg-Schule nicht von der digitalen Entwicklung ausgeschlossen sind.“

Schulleiter Andre Sikavica fügt hinzu, dass Studien besagen, dass es eine Zunahme der mehrfach behinderten Kinder gibt. „Doch, wie kommuniziert man mit Mädchen und Jungen, die nicht sprechen können?“, fragt er. Mit Hilfe einer einfachen Tastenfunktion auf den Tablets ist das nun möglich.