760_0900_103329_Bild_2.jpg
Jugendliche lernen den Alltag im Bildungszentrum für Pflegeberufe Siloah kennen.  Foto: WSP 

Das Bildungszentrum für Pflegeberufe sucht ab 2020 wieder Nachwuchs

Pforzheim. Interessierte Jugendliche nutzten am Donnerstagvormittag das Angebot der Schüleraktion „Offen für morgen“. Sie lernten das Krankenhaus Siloah und das Bildungszentrum für Pflegeberufe Siloah und Enzkreis kennen.

Die stellvertretende Pflegedirektorin Elke König führte die Gruppe durch das Krankenhaus auf der Wilferdinger Höhe. Die Glanzlichter des Rundgangs waren die Begehung des Hubschrauberlandeplatzes, eines Kreißsaals sowie ein Krankenzimmer auf der Intensivstation. Auch ohne Patienten anzutreffen, war die Führung sehr eindrucksvoll. Die Hygienefachkraft Sandra Barth erläuterte die wichtigsten Hygienevorschriften für Krankenhauspersonal und zeigte den Schülerinnen die richtige Vorgehensweise bei der Händedesinfektion. Mithilfe einer UV-Lampe konnte der Erfolg der erlernten Technik überprüft werden. Am Ende des Vormittags stellte die Schulleiterin des Bildungszentrums für Pflegeberufe Siloah und Enzkreis, Susanne Pröll, die ab 2020 angebotene Ausbildung zur Pflegefachfrau /-mann vor. Die Auszubildende Evelyn Wittmann beantwortet zudem Fragen der Teilnehmerinnen. Das Projekt vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) „Offen für morgen“ gewährt Schülern Einblick in Unternehmen.