nach oben
20.12.2012

Das müssen Spender wissen

An der Typisierungsaktion des FSV Buckenberg kann sich grundsätzlich jeder beteiligen, der zwischen 18 und 55 Jahre alt und in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Laut DKMS-Mitarbeiterin Yvonne Renz nimmt jeder potenzielle Spender nach dem Unterzeichnen der Einverständniserklärung mit einem Wattestäbchen einen Abstrich der Wangenschleimhaut vor.

Blut wird nicht entnommen. Die Registrierung ist rasch erledigt. Laut Renz sollten sich die Teilnehmer mit möglichen weiteren Schritten auseinandersetzen, sollte sich in den Spenderdateien ein „genetischer Zwilling“ finden. Der Regelfall ist eine Stammzellenentnahme (siehe „Was kommt, wenn’s passt“). Die seltenere Entnahme von Knochenmark erfolgt stationär im Krankenhaus. Nach Renz’ Angaben sind in Pforzheim 3500 Menschen registriert, 31 haben bereits gespendet. Weitere Infos gibt es auf www.dkms.de. erb

Leserkommentare (0)