nach oben
Der Partypolizist ist viel unterwegs.
Der Partypolizist ist viel unterwegs.
03.02.2011

"Der Partypolizist" ist wieder viel unterwegs

PFORZHEIM. Nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Flieger ist der Brötzinger Ralf „Britschi“ Britsch seit einem halben Jahr viel unterwegs. Seit Ziel ist dabei meistens die Insel Mallorca, auf der er sich als „Der Partypolizist“ schon einen Namen gemacht hat. Was mit Gelegenheitsauftritten begann, läuft mittlerweile über Eventmanager und Künstleragenturen.

„Ich war viel unterwegs und habe eine ganze Menge wichtiger Kontakte geknüpft“, sagt Britschi. Im November hat er auf der Partyinsel den „Bierkönig“ unsicher gemacht, vor kurzem trat er dort beim Geburtstag des bekannten Mallorca-DJs „DJ Düse“ auf. Bei der großen Après-Ski-Kultparty in Bad Kreuznach hat er vor rund 5000 Gästen das bisher größte Publikum für sein 50-Minuten-Programm. Im Februar folgen ein Auftritt bei einer ähnlichen Fete in Zürich sowie bei einer Feier einer großen Firma in Pforzheim. Anfang Mai wird der Brötzinger bei der Eröffnungswoche der Partysaison im „MegaPark“ zu sehen und zu hören sein. „Als Neuling hat man da aber noch keine festen Zeiten“, sagt der Hobbysänger. „Man wird da einfach immer wieder mal reingeschoben, denn jeder Auftritt ist ja Promotion für mich.“

Er wird demnächst aber noch ganz anders von sich reden machen: Anfang der Woche stand in Essen ein Casting an für eine Show, in der der Sänger Michael Wendler („Sie liebt den DJ“) den „Schlagergott“ sucht. Da wird der Brötzinger nicht als „Der Partypolizist“, sondern als „Britschi“ mitmischen. Wann die Aufnahmen der ersten Castings bei RTL „Punkt 12“ zu sehen sein werden, steht noch nicht fest. Nur eines weiß Ralf Britsch sicher: „Ich habe einen Riesenspaß an dem, was gerade in meinem Leben passiert. Aber ich bin realistisch genug, um deshalb nicht abzuheben.“

Leserkommentare (0)