nach oben
Jessica Nemetz gibt den Besuchern am Wiskandt-Stand Einblicke in das leckere Handwerk.
Jessica Nemetz gibt den Besuchern am Wiskandt-Stand Einblicke in das leckere Handwerk.
Es ist angerichtet: Julie Isabey, Volksbank-Vorstandsmitglied René Baum, Konditor Claus-Dieter Wetzel aus Freudenstadt und Pralinenkönigin Lea I. präsentieren schmackhafte Kreationen. Ketterl
Es ist angerichtet: Julie Isabey, Volksbank-Vorstandsmitglied René Baum, Konditor Claus-Dieter Wetzel aus Freudenstadt und Pralinenkönigin Lea I. präsentieren schmackhafte Kreationen. Ketterl
Georgina (12) und Timmi (5) stellen eigene Schokolade her.
Georgina (12) und Timmi (5) stellen eigene Schokolade her.
11.03.2016

Der dritte „Internationale Schokoladenmarkt“ öffnet seine Pforten

Es ist ein fester Anlaufpunkt für Genießer: Zum dritten Mal präsentieren Konditoren und Chocolatiers beim Schokoladenmarkt bis heute im VolksbankHaus ihre Kreationen. Mitglieder der Konditoren-Innung Neckar-Enz unter der Leitung ihres stellvertretenden Obermeisters Johannes Becker werben für ein Stück kulinarische Kultur.

Neben der Handfertigungskunst legen die Betriebe großen Wert auf regionale Produkte. Der Markt bietet nicht nur eine Vielfalt an süßen Versuchungen aus Meisterhand, sondern ermöglicht auch den Blick über die Schulter eines Konditors. Obermeister Becker etwa produziert im Atrium des VolksbankHauses vor den Augen der Besucher die Pforzheimer Schokoküsse, besser bekannt als „Möpfe“. Die jüngeren Gäste haben Gelegenheit, ihre eigenen Tafeln in der „Schokoladenwerkstatt“ herzustellen. Am heutigen Samstag kommen Freunde exquisiter Schokoladenkreationen noch bis 16 Uhr im Atrium des VolksbankHauses auf ihre Kosten.