nach oben
Rüdiger von Fritsch - deutscher Botschafter in Moskau am Hebel-Gymnasium. Foto: Ketterl
Rüdiger von Fritsch - deutscher Botschafter in Moskau am Hebel-Gymnasium. Foto: Ketterl
Rüdiger von Fritsch, deutscher Botschafter in Moskau, zu Besuch im DDR Museum. Foto: Ketterl
Rüdiger von Fritsch, deutscher Botschafter in Moskau, zu Besuch im DDR Museum. Foto: Ketterl
11.01.2019

Deutscher Botschafter in Moskau zu Besuch in Pforzheim

Pforzheim. Wenige Stunden vor seinem Auftritt im PZ-Forum hat der deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch (oberes Bild, Dritter von rechts), dem Hebel-Gymnasium und dem DDR-Museum (Bild unten mit Volker Römer vom Museum, dem Ex-Berufsfeuerwehrmann Waldemar Meser, dem CDU-Bundestagsabgeordneten Gunther Krichbaum, von links, und Birgit Kipfer vom Verein Gegen das Vergessen) einen Besuch abgestattet.

Der deutsche Chefdiplomat in Russland stellte sich am „Hebel“ den Fragen der Schüler zweier Russisch-Kurse – musikalisch umrahmt von Unterstufen-Streicher-Orchester – und würdigte die Arbeit der Deutsch-Russischen Gesellschaft, insbesondere den Feuerwehr-Austausch mit der Partnerstadt Irkutsk.