nach oben
Vier junge Taiwanesen sorgen als „Diabolo Walker“ derzeit bei internationalen Festivals für Furore. Foto: Pablo Wunsch Blanco/YOUNG STAGE INTERNATIONAL CIRCUS FESTIVAL BASEL
Vier junge Taiwanesen sorgen als „Diabolo Walker“ derzeit bei internationalen Festivals für Furore. Foto: Pablo Wunsch Blanco/YOUNG STAGE INTERNATIONAL CIRCUS FESTIVAL BASEL
22.12.2017

„Diabolo Walker“ aus Taiwan treten beim Goldstadtpokal auf

Pforzheim. Seitdem das internationale Tanzturnier um den Goldstadtpokal als Galaball „Glamour meets Sports“ eine zusätzliche Aufwertung erhalten hat, sorgt auch der Auftritt von Artisten für einen weiteren Höhepunkt im Abendprogramm. In diesem Jahr waren Bernd Roßnagel, der Präsident des Schwarz Weiss Clubs (SWC), sein Vorgänger Dieter Bülling und dessen Ehefrau Edeltraud als langjährige Cheforganisatorin erneut beim Circus-Festival „Young Stage“ in Basel, um für Pforzheim eine besondere Show auszuwählen.

So wird am Samstag, 27. Januar, das Quartett „Diabolo Walker“ aus Taiwan im CongressCentrum auftreten. Wer hat nicht schon als Kind mit dem Diabolo gespielt und den einen oder anderen Trick versucht – doch was Artisten mit diesem Jongliergerät anstellen, ist verblüffend. Als wahre Meister mit den surrenden und hüpfenden Kegeln erwiesen sich beim „Young-Stage“-Festival die vier jungen Taiwanesen, die vor kurzem beim Festival International du Cirque in Auvergne (Frankreich) mit dem „bronzenen Stern“ ausgezeichnet wurden.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.