nach oben
Ein letztes Gruppenfoto von Prüflingen mit Prüfungsausschussvorsitzendem Jürgen Lipps (rechts).  privat
Ein letztes Gruppenfoto von Prüflingen mit Prüfungsausschussvorsitzendem Jürgen Lipps (rechts). privat
03.08.2015

Die Ära „Bau-Lipps“geht zu Ende

An der Gesellenprüfung der Maurer und Stahlbetonbauer bei der Bau-Innung Pforzheim-Enzkreis haben 18 Maurer und sechs Beton- und Stahlbetonbauer teilgenommen. Davon freuen sich fünf Prüflinge über die Qualifikation zum Kammerwettbewerb im September.

Die Maurer hatten es mit einem Sichtmauerwerk aus Kalksandsteinen zu tun. Hierbei handelte es sich um eine 24er-Mauernische mit einer Verzahnung und einem senkrechten Wandschlitz. Die Prüflinge mussten hierbei auf ein sauberes und genaues Fugenbild achten, da solch ein Mauerwerk nicht mehr verputzt wird. Marius Drinhausen aus Königsbach hat sich mit der Gesamtnote 1,7 den Innungssieg gesichert. Drinhausen wurde bei der Firma Heinz Frey Bauunternehmung in Bilfingen ausgebildet.

Die Stahlbetonbauer hatten es mit einem Ziersturz in Segmentbogenform zu tun. Diese musste stehend als Fertigteil ausgeführt werden. Dabei kam es darauf an, die Ruhe zu bewahren, um mit voller Konzentration ans Ziel zu kommen. Das ist den Junggesellen nicht leichtgefallen, da sie auf der Baustelle eher mit großen Systemschalungen zu tun haben. Innungssieger bei den Stahlbetonbauern wurde Caglar Bilgin mit einer Gesamtnote 2,6. Der Pforzheimer hat seine Ausbildung bei der Firma Pfirmann Industriebau in Pforzheim absolviert. Drei Auszubildende haben das Ziel nicht erreicht, wobei sie die Prüfung gleich im Dezember wiederholen dürfen.

Über 25 Jahre im Amt

Die Bau-Innung dankte Jürgen Lipps für sein langjähriges Ehrenamt als Prüfungsausschussvorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses für Maurer. Lipps zieht sich aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurück, das er über 25 Jahre lang bekleidete, davon 20 Jahre als Vorsitzender. In dieser Zeit hat er mehr als 700 Lehrlinge bewertet und ins Berufsleben begleitet. „Mit dem Herrn Lipps geht eine Ära zu Ende, denn auch sein Vater war schon jahrelang Prüfungsausschussvorsitzender. Deshalb kennt in Pforzheim und Enzkreis fast jeder Bauarbeiter den Namen Bau-Lipps“, so Ausbildungsleiter der Bau-Innung Pforzheim-Enzkreis Remigius Dyka. pm