nach oben
Das neue Penthouse an der Güterstraße aufgesetzt: So wurde Wohnraum geschaffen.
Das neue Penthouse an der Güterstraße aufgesetzt: So wurde Wohnraum geschaffen.
02.05.2016

Die Lösung für Wohnungsnot liegt in der Höhe

Die Stadt Pforzheim braucht bis 2020 zusätzlichen Wohnraum für etwa 3000 Menschen. Laut Statistischem Landesamt wächst die Bevölkerung wahrscheinlich bis dahin auf 126 734 Menschen an. Für Stadtplaner wie Reinhard Maier ist damit die dringliche Aufgabe verbunden, zusätzlichen Wohnraum im Stadtgebiet zu ermöglichen. Bestehende Baulücken zu füllen oder Stockwerke auf Flachdächer zu setzen, kann dabei eine attraktive Möglichkeit sein.

Der Neubau auf der grünen Wiese hat zwei Nachteile: Die gesamte Erschließung müsse erbracht werden und es werden Flächen versiegelt. Einfacher sei es, Baulücken in der Stadt zu schließen oder gar auf bestehende Häuser Geschosse aufzustocken. Um künftig die Nutzung passgenau zu planen, benötige die Stadt aus Sicht der Planer aber ein strategisches Wohnraumkonzept.