nach oben
07.02.2018

Die Nordstadt soll attraktiver werden

Pforzheim. Die Sanierungsstelle der Stadt möchte im Oktober beim Regierungspräsidium einen Geltungsbereich in der Nordstadt für das Bund-Länderprogramm „Soziale Stadt“ anmelden. Stadtplaner Reinhard Maier stellte die vorbereitenden Überlegungen für das Sanierungsgebiet in der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses vor.

Und fand quer durch die Fraktionen einhellig Zustimmung. Demnach möchte die Sanierungsstelle eine behutsame Stadterneuerung vornehmen, möchte viele Grünflächen und überbaute Innenhöfe zurückgewinnen. Man habe versucht, möglichst viele denkmalgeschützte Gebäude miteinzubeziehen, erklärte Maier. Stadtrat Axel Baumbusch (Grüne Liste) schlug vor, das alte leerstehende Raiffeisengebäude mitzubedenken, um ihm eine Nutzung zukommen zu lassen. Es sollen nun Bürgerbefragungen und Spaziergänge folgen.