nach oben
In luftiger Höhe wird der Zeitanzeiger in Position gebracht. Foto: Erb
In luftiger Höhe wird der Zeitanzeiger in Position gebracht. Foto: Erb
27.11.2017

Die Uhr am Leo tickt endlich wieder richtig - von allen Seiten

Pforzheim. In Pforzheim ticken die Uhren nicht nur anders, sondern zuweilen sogar schneller: Am Montagvormittag haben Arbeiter den Zeitanzeiger auf dem Leopoldplatz wieder in Schwung gebracht. Eigentlich war die Stadtverwaltung davon ausgegangen, dass die ungewollte Auszeit deutlich länger dauern würde.

Wie berichtet, hatte jüngst zunächst einer der Zeitmesser weiterhin die Sommerzeit angezeigt. Nach einer ersten Reparatur gab er dann ganz den Geist auf und blieb auf Mitternacht stehen. Schließlich wurde in der zurückliegenden Woche jene Seite der dreiteiligen Uhr abgedeckt.

Nach Auskunft des städtischen Sprechers Philip Mukherjee musste nach dem Ausbau des defekten Uhrwerks auf die Lieferung der benötigen Ersatzteile gewartet werden. 14 Tage waren dafür veranschlagt. Doch nun konnte die Uhr – mit schwerem Gerät und Fingerspitzengefühl doch bereits am Montag, also pünktlich zur Eröffnung des Goldenen Weihnachtsmarkts, wieder in Takt gebracht werden.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.