nach oben
OB Gert Hager (Dritter von links) stand bei „Pforzheim mitgestalten“ unter anderem Peter Wagner, Wolfgang Klittich, Walter und Gerlinde Hartmann sowie Lukas Löwe (von links) Rede und Antwort.
OB Gert Hager (Dritter von links) stand bei „Pforzheim mitgestalten“ unter anderem Peter Wagner, Wolfgang Klittich, Walter und Gerlinde Hartmann sowie Lukas Löwe (von links) Rede und Antwort.
24.11.2015

Die ganze Stadt im Blick: OB Gert Hager bei „Pforzheim mitgestalten“

Pforzheim. Er ist so gerne wie regelmäßig zu Gast bei „Pforzheim mitgestalten“, aber ein Heimspiel hat OB Gert Hager dort nicht, wenn er über die Entwicklung Pforzheims spricht. Das gilt auch für diesen Montagabend im Dachgarten des „Parkhotels“. Denn er trifft auf eine interessierte, fachkundige, konstruktiv-kritische Zuhörerschaft unter den rund 90 Anwesenden.

Was damit zusammenhängt, dass „Pforzheim mitgestalten“ viele Mitglieder in seinen Reihen hat, die mit Fug und Recht als Multiplikatoren zu bezeichnen sind, die wie Architekt Dieter Müller auch im Stadtrat saßen, als Unternehmer, Freiberufler, leitende Angestellte berufliche Verantwortung trugen oder tragen. So wie der Vorsitzende von „Pforzheim mitgestalten“ selbst, Peter Wagner, es bei der Busfirma Eberhardt tut. „Es kommt wieder ein riesengroßer Konzern, der mit allen Wassern gewaschen ist“, sagt er zur wahrscheinlichen Übernahme des Pforzheimer Linienbusverkehrs durch die Bahntochter Regionalbusverkehr Südwest (RVS). Mittelständler sieht er ohne Not benachteiligt.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.