nach oben
Superstimmung im Festzelt: Die Band „Mondstürmer“ heizt dem Publikum richtig ein. Foto: Ketterl
Mit einem Schlag fließ das Bier auf der Bühne: OB Peter Boch hat gut getroffen. Michael Ketterer, Vito Federico und Timo Klittich (von links) gehen in Deckung. Foto: Ketterl
Sie haben sich zur Wahl gestellt: Kimberly Kaiser, die spätere Bierkönigin Filiz Erismis und Franziska Ritter mit Sponsor Adrian Kienzle von Sport Carree (von rechts). Foto: Ketterl
29.09.2017

Die große Sause: 4. Pforzheimer Oktoberfest auf Messplatz eröffnet

Pforzheim. „Schöner hätten Sie es machen können, besser aber nicht“, kommentierte Moderator Timo Klittich augenzwinkernd den Fassanstich von Oberbürgermeister Peter Boch. Mit einem einzigen Schlag floss das Bier in Strömen. Boch legte aber sicherheitshalber noch einige Mal nach. Er sei auf den Tag genau seit 60 Tagen im Amt, erklärte er. „Wir müssen nicht nach Stuttgart oder München, wir haben unser eigenes Oktoberfest,“ freute er sich. Und genoss sein Bier in vollen Zügen.

Bildergalerie: 4. Pforzheimer Oktoberfest gestartet

Bildergalerie: 4. Pforzheimer Oktoberfest // Messplatz // 29.09.2017

Die Stimmung hätte zu dem Zeitpunkt unter den 1700 Gästen im großen Festzelt auf dem Messplatz nicht besser sein können. Als dann die Band „Mondstürmer“ mit den ersten Gassenhauern das Programm einläutete, waren die Gäste nicht mehr auf ihren Stühlen zu halten. Festwirt Vito Federico und Brauerei-Chef Michael Ketterer hatten alle Hände voll zu tun. Denn zum Oktoberfest gehört nun mal nicht nur ein Bierkrug in der Hand, sondern auch die Weißwurst und Hackse auf dem Teller.

Fesche Dirndl und karierte Hemden mit Lederhosen gehörten zum angesagten Dresscode. Zum vierten Mal konnten die Freunde bayerischer Lebensart auf dem Messplatz nach Herzenslust feiern.

Das Publikum bestimmte die Nachfolgerin von Bierkönigin Lisa I. aus der Mitte dreier Bewerberinnen. Bis zum 17. September war eine Bewerbung online möglich gewesen. Der Gewinnerin Filiz Erismis aus Keltern winkt eine Oktoberfest-Komplettausstattung des Labels „hangOwear“ vom Sport Carré.

Das Programm

Auf dem Oktoberfest sorgen sie das vierte Jahr in Folge für Partylaune: Die „Mondstürmer“ haben nicht nur am Eröffnungsabend gespielt, sondern sorgen auch für Laune am fast ausverkauften Samstag. Die Band präsentiert Musikrichtungen, die von volkstümlich, über Schlager, Oldies, Rock-Pop bis hin zu den aktuellen Chartbreakern reicht. Die sechs Musiker von „EchtSTARK“ sind nach ihrem Einstand 2016 für das Finale am Montag zuständig.
Die Zeltöffnung ist von 18 bis 24 Uhr, das Programm ist von 19 bis 23 Uhr vorgesehen. Die Reservierung erfolgt telefonisch (0176) 70 37 42 50 oder an der Abendkasse.
Zwei Tischkategorien stehen im Festzelt auf dem Messplatz zur Auswahl. In der Kategorie 1 werden die Tische mit zehn Personen besetzt und befinden sich im Zeltinnenraum. Der Preis pro Tisch beträgt 147 Euro einschließlich 30 Euro Verzehrgutschein und zwölf Euro Vorverkaufsgebühr.