nach oben
Vier eher überschaubare Straßenbau-Maßnahmen sind ab Donnerstag im Stadtgebiet angedacht.
Vier eher überschaubare Straßenbau-Maßnahmen sind ab Donnerstag im Stadtgebiet angedacht. © Symbolbild dpa
15.04.2019

Diese vier Baustellen wird die Stadt Pforzheim in den Osterferien einrichten

Pforzheim. Baustellen innerhalb des Stadtgebiets sind besonders für pendelnde Autofahrer ein Ärgernis. Um diesen Effekt ein wenig zu verringern, plant das Grünflächen- und Tiefbauamt kleinere Sanierungsmaßnahmen, die innerhalb der Osterferien stattfinden sollen.

Diese Maßnahmen sind für die Kalenderwochen 16 bis 18 vorgesehen:

Ab Mittwoch, den 17. April bis Freitag den 19. April wird in der Leopoldstraße eine Absenkung der Fahrbahn oberhalb der Querrinne beseitigt. Die Pflasterfläche bildet an dieser Stelle eine Senke und bewirkt ein Aufsetzen der Busse. Einem Mitarbeiter der Stadt Pforzheim zufolge, würden solche Absenkungen durch das regelmäßige Befahren der städtischen Busse zu Stande kommen. 

Sanierungsmaßnahmen an drei Stellen in der Stadt

Ab Dienstag, 23. April, bis Freitag, 3. Mai, werden Sanierungsmaßnahmen an mehreren Straßen durchgeführt. Da diese mit größerem Aufwand verbunden sind, kann es zu leichten Beeinträchtigungen für den Verkehr kommen. 

Begonnen wird ab Dienstag 23. April bis vorraussichtlich Donnerstag 25. April, zwischen der Straße „Auf der Rotplatte“ und dem Sportplatz der PSG. Für diese Maßnahme muss eine 3-tägige Vollsperrung eingerichtet werden.

Anschließend geht es in der Gravelottestraße zwischen Straßburger Straße und Kirchbachstraße weiter.

Den Abschluss bildet die Redtenbacherstraße. Die Arbeiten beginnen hier ab der Verlängerung des Verbindungswegs nach Eutingen bis etwa Haus Nr. 174 in Richtung Eutingen.