nach oben
Fans der Digipacks: Bibliotheksleiterin Anja Bendl-Kunzmann, Bürgermeisterin Monika Müller und Präventionsexperte Dirk Schäfer (von links).
Fans der Digipacks: Bibliotheksleiterin Anja Bendl-Kunzmann, Bürgermeisterin Monika Müller und Präventionsexperte Dirk Schäfer (von links).
12.09.2017

Digitale Kompetenz zum Mitnehmen in der Stadtbibliothek

Pforzheim. Digitale Kompetenz gibt es ab sofort in der Stadtbibliothek zum Mitnehmen: Sozialbürgermeisterin Monika Müller, Bibliotheksleiterin Anja Bendl-Kunzmann und Dirk Schäfer von der polizeilichen Prävention haben am Dienstag Digipacks vorgestellt, die Eltern bei einer Herausforderung helfen. Internet und Computerspiele, Smartphone, TV und Filme: Äußerst vielfältig sind die medialen Quellen.

Das ist reizvoll, birgt aber auch Gefahren. Die 50 neuen Infotaschen, die nun in der Kinderbibliothek bereitliegen, sollen Eltern als einfacher Einstieg dienen, um Kindern den sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu vermitteln. Diese Taschen, in denen sich Bücher, Ratgeber, Lernspiele und Broschüren befinden, gibt es für die Altersgruppen drei bis fünf Jahre, sechs bis neun Jahre sowie ab zehn Jahre. Die Leihfrist beträgt vier Wochen mit dreimaliger Verlängerungsmöglichkeit.

Laut Dirk Schäfer kooperiert die Kriminalprävention schon seit langem mit der Stadtbibliothek, um über deren Surfer Bürgern aktuelle, auf spezielle Zielgruppen ausgerichtete Angebote zugänglich zu machen. Die Bibliothek versteht sich nach Bendl-Kunzmanns Angaben als crossmedialer Informationspool, der Eltern auch durch Veranstaltungen und Kurse zu digitaler Kompetenz verhilft. Bürgermeisterin Müller stellte heraus, dass Kinder beim Umgang mit digitalen Medien unbedingt zu begleiten seien. Auch die Schulen müssten hierbei künftig eine noch gewichtigere Rolle spielen.

www.stadtbibliothek.pforzheim.de/digitale-kompetenz