nach oben
Foto: Meyer
Foto: Meyer
18.01.2019

Dill-Wei-Ho! Heiße Phase der Dillschdemer Fasnet eingeläutet

Die heiße Phase der Dillschdemer Fasnet haben die Belrem-Gilde und die Kräheneck-Hexen am Freitagabend auf dem Ludwigsplatz eingeläutet. Bei der „Après-Ski-Gaudi“ gab es Bratwurst, Feuerzangenbowle und „Barbaras Kanonenkolben“, das Edel-Pils von Ketterer mit Sonderetikett.

Für Unterhaltung sorgten Show-Einlagen und die Musik der Kräheneck-Hexen. Auch Jörg Augenstein brachte mit seinen Stimmungshits den Ludwigsplatz zum Beben. Der Dillschdemer Umzug rollt dann am 5. März zum 60. Mal durch den Stadtteil. Ab 14.11 Uhr geht es wieder auf 1,3 Kilometern von der Bogenbrücke bis zum Ludwigsplatz. Bändel gibt es ab zwei Wochen vor dem Umzug wieder für 2,50 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen. Gleichzeitig ist der Bändel ein Warengutschein im Wert von drei Euro für Edeka Wachtler. Am Freitag, 8. Februar, ab 19 Uhr, sind Besucher zum Bau des Schneemanns im E-Werk eingeladen. Nicht nur darauf freuen sich Jörg Müller, der Gildemeister der Belrem-Gilde (links), und Thomas Häffelin, Vorsitzender der Kräheneck-Hexen (kniend links), schon jetzt.