nach oben
18.05.2017

Dirk Büscher erstmals im Hohenwarter Rathaus zu Gast

Pforzheim-Hohenwart. Einen Überblick über die Themen, die in jüngster Vergangenheit und künftig in seinem Dezernat bestimmend sein werden, hat der Erste Bürgermeister Dirk Büscher den Hohenwarter Ortschaftsräten am Donnerstag gegeben. Sicherheit: Im Rahmen eines Bürgerdialogs sei ein Konzept erarbeitet worden, das Ende Mai dem Gemeinderat vorgestellt werden soll. Inhalt seien unter anderem Videoüberwachung als auch Sicherheitsdienste, wie dem eigenen Gemeindevollzugsdienst, die die Streifen der Polizei ergänzen sollen. Am Wochenende und abends sollen diese „an Orten, die als unsicher empfunden werden, die Aufenthaltsqualität wieder erhöhen“.

Sauberkeit: Büscher erläutert das bereits bekannte neue Müllsystem mit der Anpassung der Restmülltonnen an die Haushaltsgrößen. Die Firma Veolia soll künftig Schlüssel zu großen Wohnhäusern erhalten, um das Verschwinden von gelben Säcken einzudämmen. Dem wilden Müll soll vermehrt durch Kontrollen zu Leibe gerückt werden, Abfallkalender gibt es künftig in mehreren Sprachen. „Es gibt nicht die einfache Ideallösung“, so Büscher, „man muss das Problem von verschiedenen Enden anpacken.“

Bäder: Vor den Sommerferien will die Stadt in das Verfahren der Totalunternehmer-Ausschreibung für den Badneubau des Emma-Ersatzes einsteigen. Auf das neue Huchenfelder Bad müsse man noch etwa drei Jahre warten, beim „Emma“-Ersatz rede man – egal ob in der Kernstadt oder auf dem Wartberg – über einen noch längeren Zeitraum.

Häckselplatz: Wie Büchenbronn und Huchenfeld wünscht man sich auch in Hohenwart einen Häckselplatz. Die Kapazität der Wertstoffhöfe reiche nicht aus, die Wege auf den Hohberg seien zu weit, doch geeignete Flächen vor Ort fehlen. Darum würden die Hohenwarter gerne die Häckselplätze im Enzkreis nutzen. Dort werden diese allerdings über die allgemeinen Müllgebühren finanziert. Büscher versprach, den Wunsch der Pforzheimer in Gespräche mit dem Enzkreis einfließen zu lassen. Eine Lösung zu finden, sei aber sowohl aus finanziellen als auch aus rechtlichen Gründen schwierig.