nach oben
© Gute Toene Archiv
19.05.2012

Dirt Jump bei Gute Toene - waghalsige Sprünge und fliegende Räder

Der Mountain Bike Dirt Jump ist mittlerweile ein fester Bestandteil des bunten Festival-Programms von Gute Toene. Mitten auf dem Gute-Toene-Gelände können sich die Festivalbesucher auf stylische Jumps und jede Menge Action freuen. Das Niveau der Fahrer steigt von Jahr zu Jahr, und unser Team bemüht sich, den Ridern jedes Jahr neue Herausforderungen zu bieten.

Bildergalerie: Dirt Jump: Action total beim Festival Gute Toene

Nachdem der Contest in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, bleibt auch für das sechste Jahr die Progression nicht stehen. Es gibt mal wieder eine neu überarbeitete, mächtigere Line. „Wir haben die Line nicht nur definitiv flowiger gemacht, sondern haben auch eine zweite Line mit vielen neuen Obstacles für euch erschaffen“, heißt es dazu auf der Webseite www.gute-toene.de

Gestartet wird in zwei Klassen: Profi und Amateur. Auf die jeweiligen Gewinner warten Geld- und Sachpreise.

Jeder Fahrer hat zwei Qualifikationsrennen, bei denen der Bessere gewertet wird. Die Punkte aus diesem Run werden ins Finale mitgenommen und werden am Ende auf den Punktestand der beiden Final-Runs aufaddiert.

Die Sachpreise für die Amateur-Klasse (Platz 1bis 3) kommen dieses Jahr von „Mr. Bike“ und „Titus“. Auf die Pro-Fahrer warten dieses Jahr Geldpreise. Diese kommen von „Monster Energy“. Der erste Platz erhält 150 Euro, der Zweite 100 Euro, und der Dritte 50 Euro.

Contest-Ablauf

Freitag:

14:00 – 17:00 : Offenes Fahren

17:00 – 18:00 : „Best Train Contest“ - 4er-Teamevent, vom eigentlichen Contest unabhängig

Samstag:

Check in für alle Fahrer bis spätestens 12 Uhr

10:00 – 13:00 : Offenes Fahren

13:00 – 15:00 : Qualifying alle Klassen

15:30 – 16:15 : Finale Amateure (die Top-10)

16:15 – 16:45 : Offenes Fahren (Nur Pro)

Ab 16:45 : Finale Pro