nach oben
Die Villa Witzenmann soll saniert werden. Um das zu finanzieren sollen drei Villen im Garten entstehen. Stadt
Die Villa Witzenmann soll saniert werden. Um das zu finanzieren sollen drei Villen im Garten entstehen. Stadt
25.03.2016

Diskussion um Villa Witzenmann: Einwände durch die Erben

Die Arlinger Baugenossenschaft hat die Villa Witzenmann von der Erbengemeinschaft gekauft. Das bestätigt der Vorstandsvorsitzende Carsten von Zepelin auf Anfrage der „Pforzheimer Zeitung“.

Demnach ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erhalt der denkmalgeschützten Villa zwischen Etival- und Nuitsstraße getan, die durch den Bau weiterer Stadtvillen auf dem Areal das Geld einbringen soll, um das Haus langfristig zu erhalten. Jetzt hat aber der Frankfurter Architekt Stephan Mosetter als Sohn des Erbauers der Villa Einwendungen gegen den offengelegten Bebauungsplan erhoben.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)