nach oben
Symbolbild: Ketterl
Symbolbild: Ketterl
06.06.2017

Diskussion zu Pforzheimer Polizeipräsidium im Fernsehen

Pforzheim. Der Sender Baden-TV befasst sich am Mittwoch, 7. Juni, in einer einstündigen Fernsehdiskussion mit der Frage, ob Pforzheim Präsidiumsstandort wird. Dies teilte der Abgeordnete und FDP-Fraktionsvorsitzende im Stuttgarter Landtag, Hans-Ulrich Rülke, mit. Er ist neben drei weiteren Gästen einer der Diskussionspartner in der Sendung, die um 20.30 Uhr ausgestrahlt und um 23.30 Uhr wiederholt wird. Neben Rülke hat Baden-TV zwei weitere Befürworter eines Polizeipräsidiums Nordschwarzwald mit Sitz in Pforzheim eingeladen: den Ersten Bürgermeister der Stadt, Dirk Büscher, und den in Huchenfeld wohnenden Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Ralf Kusterer.

Die Gegenseite wird die Karlsruher Grünen-Abgeordnete Bettina Lisbach vertreten, die im zuständigen Innenausschuss des Landtags sitzt. Rülke fordert, „dass die Landesregierung noch vor der Sommerpause endlich grünes Licht für einen von vierzehn Präsidiumsstandorten in der mittlerweile sechstgrößten Stadt des Landes gibt.“