nach oben
29.03.2012

Drei Zeugen im Derivate-Prozess

Pforzheim. Die Pforzheimer Zeugen für den nächsten Verhandlungstermin im Derivate-Prozess zwischen der Stadt Pforzheim und der Investment-Bank J.P. Morgan sind wie vermutet die frühere Stadtkämmerin Susanne Weishaar, die frühere Oberbürgermeisterin Christel Augenstein und zudem der heutige kommissarische Stadtkämmerer Konrad Weber.

Das gab die Pforzheimer Rechtsamtsleiterin Andrea Hermesmeier auf PZ-Nachfrage bekannt. Neben den Pforzheimer Zeugen hört das Landgericht Frankfurt bei dem auf 3. September angesetzten Termin auch zwei Mitarbeiter von J.P. Morgan. In der Sitzung wird es um die Frage gehen, ob die Bank die Stadt genügend umfassend beraten hat. Von der Einschätzung dieses Sachverhalts wird es voraussichtlich maßgeblich abhängen, in welchem Ausmaß Bank und Stadt für den entstandenen Verlust der Stadt in Höhe von 57 Millionen Euro haften. kli