760_0900_148571_.jpg
Philippe A. Singer (links) von den Löblichen und SWDKO-Geschäftsführer Andreas Herrmann mit Plakat vor den Fahnen fürs Dreikönigskonzert.   Foto: Erb

Dreikönigskonzert des SWDKO soll gesellschaftliches Ausrufezeichen setzen

Pforzheim. Mit wehenden Fahnen geht dieses kulturelle Tandem das ehrgeizige Projekt an. Acht Flaggenpaare an Masten – fünf am Hauptbahnhof, drei entlang des Turnplatzes – weisen seit Mittwoch auf das Dreikönigskonzert des Südwestdeutschen Kammerorchesters hin, das erstmals dem traditionsreichen Treffen der Löblichen Singergesellschaft von 1501 vorangehen soll.

Es steht unter dem Motto „Good old England“, ist also Komponisten aus der Heimat des

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?