AdobeStock_63945984
Der dreiste Autofahrer war der Polizei einfach durch die Rettungsgasse gefolgt. 

Dreister Smart-Fahrer folgt Polizei mehrere Kilometer durch Rettungsgasse auf A8 bei Pforzheim

Pforzheim. Ein dreister Autofahrer hat am Donnerstagvormittag nach einem Fahrzeugbrand auf der A8 die gebildete Rettungsgasse ausgenutzt und mehrere Kilometer befahren.

Der auf der mittleren Fahrspur, zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West, brennende Renault, hatte gegen 9.35 Uhr für einen kilometerlangen Stau gesorgt.

Kopie von AdobeStock_148064022
Pforzheim

Fahrzeugbrand auf A8 bei Pforzheim sorgt für sieben Kilometer Stau

Durch eine Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim wurden die am Einsatzort benötigten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Karlsruhe mit samt ihren sieben Fahrzeugen durch die Rettungsgasse gelotst. Dabei schloss sich der Fahrer des Smarts dem Konvoi an.

Zudem verzeichnete die Polizei im Streckenabschnitt zwischen dem Parkplatz Steinig bis zur Gefahrenstelle vier Verstöße wegen Nichteinhaltung der Rettungsgasse. Insgesamt drei Lkw, sowie ein Reisebus behinderten durch Nichteinhalten der Rettungsgasse die Fahrt der Einsatzfahrzeuge. Von allen Fahrzeugen wurden Fotos gemacht.