nach oben
Wurmberg Public Viewing FG.jpg
18.06.2012

EM-Feierei: Hunderte fahren beim Autokorso mit

Pforzheim/Mühlacker. Tausende Fußball-Fans feierten in Pforzheim und der Region den Sieg der deutschen Mannschaft bei der Euro 2012. Bei zahlreichen Fernsehübertragungen in Gastronomiebetrieben wurden in der Pforzheimer Innenstadt rund 7.500 und auf dem Kelterplatz in Mühlacker rund 1.300 Personen registriert.

Bildergalerie: Public Viewing im Schlosskeller

Nach dem Ende des Spiels verlagerte sich in Pforzheim das Geschehen in die Innenstadt. In der Bahnhofstraße, auf dem südlichen Bahnhofsplatz, Waisenhausplatz, in der Deimlingstraße und der Zerrennerstrassefeierten jung und alt gemeinsam. Zeitweise wurden Fahrbahnen gesperrt. Gegen 24 Uhr kam es zu einem Fußmarsch auf der Luisenstraße in Richtung Bahnhofstraße. Die Gruppe von rund 250 Personen setzte sich im Bereich der Luisen- und Bahnhofstraße sogar auf die Straße. Für Autofahrer war so lang kein Durchkommen mehr möglich. Die Personen wanderten schließlich in Richtung Leopoldplatz und lösten sich danach auf. Aufgrund von Verschmutzungen auf dem Bahnhofsplatz und in der Zerrennerstraße musste die Kehrmaschine der Stadt Pforzheim angefordert werden.

Bildergalerie: EM 2012: Deutschland - Dänemark

Gegen 23.45 Uhr wurden jugendliche Autofahrer angesprochen und zu einem verkehrsgerechten Verhalten angehalten. Gegen 00.15 Uhr war der Bereich Zerrennerstraße am Waisenhausplatz gereinigt und konnte freigegeben werden. Während der Fußmärsche trafen deutsche und portugiesische Fangruppen aufeinander, es kam zu keinerlei Vorkommnissen.

Bildergalerie: Public Viewing im Kulturhaus Osterfeld

Bildergalerie: Public Viewing in Wurmberg

Im Bereich Mühlacker bildete sich nur ein kleinerer Autokorso von 25 Fahrzeugen, ein Fußmarsch kam nicht zustande. In Pforzheim hingegen nahmen beteiligten sich im Bereich Luisenstraße, Berliner Straße Goethestraße und Zerrennerstraße rund 400 Fahrzeugen und 750 Teilnehmern am Autokorso. Mehrere Fahrzeugführer wurden zu verkehrstauglichem Verhalten ermahnt.

Bildergalerie: Deutschland im Viertelfinale: Jubel im Enzauenpark - Teil 2

Die portugiesischen Fans organisierten auf der Kaiser-Friedrich-Straße, Bleichstraße, Leopoldstraße, Bahnhofstraße, Schulberg und Bahnhofstraße einen Fußmarsch mit rund 400 Personen, überwiegend Familien, von 22.45 Uhr bis 0.30 Uhr. Mehrere Personen liefen dabei auf der Fahrbahn. Die Gruppe löste sich nach Ansprache im Bereich der Kaiser-Friedrich-Straße auf, da es zu Bürgerbeschwerden wegen lautstarkem Fanverhalten kam. Personen mussten von der Polizei nicht in Gewahrsam genommen werden.