nach oben
29.06.2008

EM-Finale: Die letzte Etappe steht bevor

PFORZHEIM/WIEN. Ein Sieg trennt die deutsche Elf noch vom EM-Titel. Heute Abend entscheidet sich im Spiel gegen Spanien, ob Deutschland zum vierten Mal Europameister wird. Pforzheimer Prominente tippen überwiegend auf einen Erfolg der deutschen Mannschaft.

Umfrage

Ist Deutschland im Finale stark genug für die Spanier?

Ja 0%
Nein 0%
Mir egal 0%
Stimmen gesamt 0

"Die deutsche Elf steigert sich bei wichtigen Spielen regelmäßig", weiß Pforzheims Oberbürgermeisterin Christel Augenstein und tippt daher auf einen 2:1-Sieg für die Deutschen. Auch CDU-Bundestagsabgeordneter Gunther Krichbaum meint: "Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie kämpfen und gewinnen kann." Auch er tippt auf ein 2:1 für Deutschland.

Ministerpräsident Günther Oettinger rechnet gar damit, dass die Spanier gar kein Tor erzielen werden: 2:0 tippt er, für Deutschland. Begründung: "Die Mannschaft kann befreit aufspielen und hat immer wieder überrascht."

Noch immer ist jedoch unklar, ob der an der Wade verletzte Kapitän Michael Ballack spielen wird. "Die Hoffnung, dass Michael Ballack spielen kann, ist nicht sehr groß", räumt Trainer Joachim Löw ein. Sollte Ballack ausfallen, könnten Tim Borowski oder Bastian Schweinsteiger seine Position übernehmen.

In Deutschland werden rund 30 Millionen Fans vor den Fernsehern sitzen, wenn der italienische Schiedsrichter Roberto Rosetti die Partie anpfeift. Weitere Hunderttausende werden auf den Fan-Meilen zum Public Viewing erwartet. Die Organisatoren in der österreichischen Hauptstadt rechnen zum Spiel nach ersten Schätzungen mit 40 000 deutschen und 15 000 spanischen Fußball-Anhängern.