nach oben
Das Elektroauto im Blick: Abteilungsleiter Raphael Schuster, Bürgermeisterin Monika Müller und Schulleiter Ulrich Jäger (von links). Foto: Seibel
Das Elektroauto im Blick: Abteilungsleiter Raphael Schuster, Bürgermeisterin Monika Müller und Schulleiter Ulrich Jäger (von links). Foto: Seibel
23.05.2017

E-Mobilität nimmt Fahrt auf: Neues Elektroauto an der Alfons-Kern-Schule

Pforzheim. Nach einem Hybridfahrzeug steht der Alfons-Kern-Schule nun das erste rein elektrisch betriebene Kraftfahrzeug zu Ausbildungszwecken zur Verfügung. Der Schulträger hat es möglich gemacht, dass vom VW-Konzern ein E-Golf beschafft werden konnte.

An diesem Fahrzeug werden im Rahmen der Ausbildung in der Berufs- und Meisterschule Arbeiten und Unterweisungen am elektrischen Antrieb und an der Hochvoltanlage gemacht. Für die Zukunft ist das von großer Bedeutung, da Kraftfahrzeugmechtroniker an Elektrofahrzeugen nur arbeiten dürfen, wenn sie entsprechend geschult wurden. Neben dem Fachpersonal stehen der Schule dazu nun auch die entsprechenden Schulungsfahrzeuge zur Verfügung. Die Alfons-Kern-Schule wird damit zum Kompetenzzentrum für Elektromobilität und Hochvolttechnik. Für die Zukunft des Kraftfahrzeugmechatronikers werden Arbeiten an den Systemen immer mehr an Bedeutung gewinnen, da sich sehr viele Fahrzeughersteller stark zur Elektromobilität bekennen. Auch die Kfz-Innung setzt auf E-Mobilität.