760_0900_110287_christmas_4705650_1920.jpg
Symbolbild: Pixabay 

Eigentümerin verängstigt und verärgert: Dreiste Diebe stehlen in Würm Weihnachtsbeleuchtung

Pforzheim-Würm. Der Schock sitzt tief. „Seit drei Nächten kann ich kaum schlafen und werde beim kleinsten Geräusch wach“, sagt eine PZ-Leserin aus Würm, die Opfer einer dreisten Tat geworden ist: „Ganz ehrlich, ich habe furchtbare Angst.“ Eigentlich hat die Frau große Freude an diesen Tagen, wenn sie das Umfeld ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Waldstraße durch weihnachtliche Außenbeleuchtung zum Funkeln bringen kann. Doch diese Freude wurde ihr nun gründlich verdorben – durch bislang Unbekannte, die offenbar keine Skrupel haben und denen nichts heilig ist.

Etliche liebevoll zusammengestellte Elemente sorgen dafür, dass das besagte Anwesen über den Jahreswechsel in festlichem Glanz erstrahlt. Doch als die Würmerin am Dreikönigstag gegen 22 Uhr nach Hause kam, war alles überraschend finster. Die Lichterkette am Geländer hing am Boden, was sie zunächst auf einen möglichen Streich Jugendlicher zurückführte. Auch dass die zwei geschmückten Bäumchen vor dem Eingang nicht mehr leuchteten, ließ sie noch nichts Böses erahnen. Doch dann musste sie feststellen, dass da tatsächlich Kriminelle ganze Arbeit geleistet hatten.

Ein stattlicher beleuchteter Deko-Hirsch und eine kleinere dreiköpfige Hirschfamilie hatten dort noch gestanden, als sie gegen 10 Uhr das Haus verlassen hatte. Nun waren sie weg. Gestohlen. Und das, obwohl der große Hirsch „richtig schwer“ und auch noch an einem gusseisernen Tisch angebunden gewesen sei. Die weiteren Figuren waren zum Schutz vor Wind mit Eisenstangen und Bodenhalterungen fixiert.

Polizeisprecher Frank Weber bestätigt, dass diese Frau am 7. Januar persönlich beim Revier Süd Anzeige erstattet habe, die umgehend an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden sei. Den Wert des Diebesguts gibt der Sprecher mit 800 Euro an. Bislang gebe es keinen Tatverdächtigen. Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig, die Polizei hofft weiter auf Hinweise.

Wer am 6. Januar zwischen 10 und 22 Uhr an der Waldstraße in Würm Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich telefonisch beim Revier Süd: (0 72 31) 1 86 33 11.

Mehr über diesen dreisten Diebstahl lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Claudius Erb

Claudius Erb

Zur Autorenseite