nach oben
Nick Starzmann und seine Mutter Brigitte informieren sich bei der ersten Azubimesse für IT- und Medienberufe in den Räumen von „Innotec“ am Stand der Firma Uniserv bei Daniele Dei Giudici (links). Foto: Falk
Nick Starzmann und seine Mutter Brigitte informieren sich bei der ersten Azubimesse für IT- und Medienberufe in den Räumen von „Innotec“ am Stand der Firma Uniserv bei Daniele Dei Giudici (links). Foto: Falk
06.11.2016

Ein Blick in die Zukunft: Erste Azubimesse für IT- und Medienberufe im „Innotec“ ist ein Erfolg

Pforzheim. Irgendwas mit IT und Medien“ – diesen vagen Berufswunsch hegen viele junge Erwachsene. Um den Schulabgängern alle Möglichkeiten für eine Ausbildung oder ein Studium in dieser Branche im Raum Pforzheim zu zeigen, hat am Samstag in den Räumen von „Innotec“ – dem Zentrum für Software, Technik und Design – die erste Azubimesse für IT- und Medienberufe stattgefunden. Elf Aussteller standen den Interessierten an Ständen Frage und Antwort und präsentierten die Berufen in ihren Unternehmen.

„Wir hoffen, interessierte Jugendliche durch die Messe noch besser erreichen zu können“, sagte Verena Weißflog von der Firma ITML auf der Wilferdinger Höhe. Auch nebenan bei Meyle und Müller stand der direkte Kontakt auf der Messe im Vordergrund. „Die Ausbildung hat einfach einen sehr hohen Stellenwert“, sagte Atessa Wächter, „wir wollen hier den letzten Input geben und unsere Ausbildungsberufe noch bekannter machen.“ Neben ITML und Meyle und Müller waren außerdem die Firmen ib Company, Klingel, Noske, Omikron, Rutronik, Uniserv und auch die „Pforzheimer Zeitung“ vertreten. Auch die Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim war am Samstag mit dabei.

Spezialmesse als Ergänzung

Diese organisiert jährlich die Azubimesse im CongressCentrum. „Wir sehen das nicht als Konkurrenz, sondern wollen eine sinnvolle Ergänzung dazu bieten“, erklärte Reiner Müller, Geschäftsbereichsleiter für Wirtschaftsförderung beim Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), der die Messe organisiert hatte. „Wir legen den Fokus eben auf die IT- und Medienbranche – sozusagen eine kleine Spezialmesse.“ Wie wichtig diese Branche ist, unterstrich auch Mathias Auch, operativer Geschäftsführer der Arbeitsagentur: „Man denke nur etwa an Industrie 4.0“, so Auch, „es ist toll, dass es in Pforzheim so viele Unternehmen aus dem Bereich gibt.“ CDU-Stadträtin Marianne Engeser betonte: „Die Messe hilft dabei, den richtigen Azubi für den richtigen Lehrberuf zu finden.“ Viele jugendliche Schulabgänger seien in der Sicht auf ihre berufliche Zukunft etwas träumerisch, so Engeser, „hier können sie sehen, was wirklich hinter den Berufen steckt.“ Und: „Ich finde es toll, dass heute auch sehr viele Mädchen und junge Frauen gekommen sind“, so Engeser. Für Organisator Reiner Müller fand die IT-Azubimesse auf keinen Fall zum letzten Mal statt: „Das wird keine einmalige Geschichte bleiben.“