nach oben
Lars Bader, der Vorsitzende des Gesamtschülerrats, zeigt im Hilda-Schulhof die Ballons und eines der Plakate, die auf das Hilfsprojekt für Afrika hinweisen.
Lars Bader, der Vorsitzende des Gesamtschülerrats, zeigt im Hilda-Schulhof die Ballons und eines der Plakate, die auf das Hilfsprojekt für Afrika hinweisen.
03.05.2016

Ein Himmel voller Ballons: Hunderte Hilda-Schüler setzen ein buntes Zeichen

Pforzheim. Noch muss Lars Bader (17) die beiden bunten Ballons in die Höhe halten. Das Helium wird erst am Aktionstag eingefüllt. Dann soll der Himmel über Pforzheim ungezählte bunte Tupfen haben. Damit die ganze Stadt sieht: Die Schüler dieser Stadt haben ein großes Herz für Afrika.

Der Sprecher des Hilda-Gymnasiums und Vorsitzende des Gesamtschülerrats steckt mitten in der Vorbereitung eines Projekts, das am Freitag, 13. Mai, um 12 Uhr bundesweit im Wortsinn für Aufsehen sorgt.

Der Verein „Afrika Rise“ setzt auf außergewöhnliche Ansätze, um Spenden zu gewinnen. „Luftpost für Afrika“ nennt er diese Aktion, die möglichst viel Geld für den Aufbau eines Ausbildungszentrums in Uganda bringen soll.

Allein in Pforzheim beteiligen sich zehn Schulen: neben den Gymnasien Hilda, Hebel, Theodor-Heuss, Reuchlin, Kepler und Schiller auch die Otterstein-Realschule, die Nordstadt- und die Haidachschule sowie die Fritz-Erler-Schule.

Und so geht’s: Werbematerialien, Plakate sowie die zu 100 Prozent biologisch abbaubaren Ballons und die dazugehörigen Postkarten bekommen die örtlichen Organisatoren vom Verein gestellt. Für eine Spende von 1,50 Euro können Schüler Ballon und Karte erwerben. Nicht nur Kinder in Afrika, sondern auch die Teilnehmer vor Ort können zu Gewinnern werden. Ausgelobt sind Sachpreise wie DVDs und T-Shirts für die zehn Empfänger und die zehn Absender der am weitesten gereisten Ballons. Und dann ist da noch der Hauptgewinn: Die Schule, von der die meisten Luftpostkarten gefunden und zurückgeschickt werden, hat die Chance auf einen exklusiven Besuch von der Reggae- und Hip-Hop-Band „Culcha Candela“.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.