nach oben
04.04.2014

Ein Tag bei der Polizei

Pforzheim. Als die Klasse 4 b der Heynlinschule in Stein bei der Pforzheimer Polizei angekommen war, erzählte der Polizist Hans-Peter Klammandt alles über die Polizei. Er zeigte der Klasse, wie ein Polizist ausgerüstet ist: Pistole, Alleswerkzeug, Funkgerät, Handschellen, Koffer, Polizeihut, Notizbuch und Kugelschreiber sind wichtig, um Notizen zu machen. Am Ende jedes Einsatzes muss er nämlich noch Berichte schreiben.

Elf Polizisten arbeiten immer in einer Schicht, zwei Hunde der Autobahnpolizei haben jeweils Bereitschaft und können im Notfall hinzu gerufen werden. Einer ist ein Drogensuchhund, und der andere ist noch in der Ausbildung.

In einer Gewahrsamszelle war die Klasse auch. Diese hatte ein Betonbett, ein Plumpsklo und eine Anlage, von der aus man mit dem Wärter draußen sprechen kann. Die Festnahmezellen waren zusätzlich mit einer Decke und einer modernen Toilette ausgestattet. Draußen durften sie die Polizeiautos besichtigen, manche haben eine Abtrennung hinten, in die die aggressiven Leute rein kommen.

Rouven, Philipp, Jonas, Heynlinschule Stein