760_0900_113400_Gescha_ftsfu_hrer_Hohenwart_Forum_03.jpg
Der eine kommt, der andere geht: Martin Reising (links) tritt die Nachfolge von Gerhard Hötger als Geschäftsführer des Hohenwart-Forums an.  Foto: Moritz 

Ein Wechsel in schwierigen Zeiten: Hohenwart-Forum bekommt neuen Chef

Pforzheim-Huchenfeld. Eigentlich hätte er am Samstag seinen Abschied gefeiert: Gerhard Hötger, Geschäftsführer der Hohenwart-Forum GmbH, geht zum Monatsende in den Ruhestand. Und eigentlich hätte er seinem Nachfolger, Martin Reising, ein lebendiges Haus übergeben können. Doch nun sind alle Veranstaltungen abgesagt, der Hotelbetrieb ruht. Dafür bleibt Zeit, die Übergabe im Detail zu organisieren.

15 Jahre lang hat Hötger das Tagungs- und Bildungszentrum im Grünen geleitet. In dieser Zeit wurde es zum Drei-Sterne-Hotel und vom Verband Christlicher Hotels aufgenommen, vor drei Jahren schaffte es den Sprung in die Top 250 der besten Tagungshotels.

Die mit dem „ibis“-Hotel entstandene Konkurrenz sieht der Pforzheimer gelassen. Das Hohenwart-Forum, das zwölf Prozent der jährlichen Übernachtungen in der Goldstadt verbucht, punkte mit seiner besonderen Lage. Waren es zu Hötgers Start im Januar 2005 noch 20.000 Übernachtungen, zählte man im vergangenen Jahr rund 26.000. Hinzu kamen 7000 Tagesgäste und 2500 Gäste von Familienfesten und Betriebsfeiern. Insgesamt hat Hötger in 15 Jahren 522.000 Gäste erlebt.

Eine gute Basis

Ohne Kirchensteuerzuschüsse ist es dem Team um den gebürtigen Westfalen gelungen, innerhalb der vergangenen zwölf Jahre fast drei Millionen Euro zu investieren. Eine gute Basis, „um die Krise zwar nicht unbeschadet, aber gut zu überstehen“, sagt Hötger. Das Haus habe sich bei Veranstaltern und Stammgästen einen guten Ruf erarbeitet.

Darauf kann Nachfolger Martin Reising nun bauen. Seit Februar unterstützt der gelernte Restaurantfachmann und studierte Hotelbetriebswirt aus dem oberbayerischen Bad Tölz den Betrieb. Er blickt auf fast 20 Jahre Tätigkeit im Tagungsgewerbe zurück, zuletzt als Hotelleiter im Münchner Norden. Einen ersten Impuls hat der 49-Jährige bereits umgesetzt, so soll ab September die Ausbildung auch im Hotelfach möglich sein.

Mehr über den Wechsel an der Spitze lesen Sie am Freitag, 27. März, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Anke Baumgärtel 2

Anke Baumgärtel

Zur Autorenseite